Schulstart - Teamentwicklung

Kennenlernen

Es ist wieder soweit, das neue Schuljahr steht vor der Tür und damit neue Herausforderungen für Schüler*innen und Lehrer*innen. Für viele beginnt ein neuer Lebensabschnitt und das kann ganz schön herausfordernd sein. Um den Schulstart so erfolgreich wie möglich zu machen, hilft es auf jeden Fall seine Mitschüler*innen kennenzulernen. Da mit einem Schulstart viele Aufgaben auch für die Lehrpersonen einhergehen, möchten wir euch mit diesem Blogeintrag ein bisschen Vorbereitung abnehmen.

 

Aufstellungen

Mit Aufstellungen werden alle Schüler*innen gleichzeitig gefordert. Alle bewegen sich, müssen aber noch nichts sagen und lernen sich trotzdem kennen.

Nutzt den Klassenraum oder wenn möglich geht in die frische Luft. Nun stellt die Lehrperson Fragen und gibt den Schüler*innen die Möglichkeit Antworten auszuwählen.

Fragebeispiel 1: Was ist eure Lieblingsjahreszeit

  • Frühling: stellt euch in das linke hintere Eck
  • Sommer: rechtes hintere Eck
  • Herbst: linkes vordere Eck
  • Winter: rechtes vordere Eck

Wenn Ihr draußen seid sucht euch andere Punkte die ihr für die Aufstellungen nutzen könnt.

Fragebeispiel 2: Wie viele Geschwister habt ihr?

  • Keine
  • 1
  • 2
  • Mehr

Fragebeispiel 3: Nutellabrot mit oder ohne Butter

(hier nur 2 Plätze zum hingehen)

Fragebeispiel 4: Was machst du gerne in deiner Freizeit?

  • Freunde treffen
  • Sport
  • Zocken
  • Party

 

Sheeeeesh

Für etwas mehr Spannung bietet sich das Spiel Sheeeesh an, denn dieses ist mit ein wenig mehr Action verbunden. Dabei stehen alle Teilnehmer*innen im Kreis. Die Lehrperson beginnt und nennt einen Namen und zeigt dabei auf die Person. Nun kommen drei Teilnehmer*innen zum Einsatz und zwar die Person, dessen Name genannt wurde, und die Teilnehmer*innen, die neben der Person stehen. Die Teilnehmer*innen, die um die genannte Person stehen, müssen auf die Person zwischen ihnen zeigen, während diese sich wegducken muss. Die Person die als letztes reagiert hat verloren, darf jedoch auf die nächste Person zeigen und den Namen der Person nennen.

Speed-Dating

Die ersten Gespräche sind oft etwas schwieriger und darum macht es Sinn hier zu unterstützen. Es werden nun Zweiergruppen gebildet. Sollte es eine ungerade Zahl sein, dann gibt es eine Dreiergruppe. Ziel dieser Übung ist es, dass die Schüler*innen miteinander über die Fragen sprechen.

Die Lehrperson gibt eine gewisse Zeit vor, wie lange die Gruppen sich über die Fragen austauschen können. Z.B. zwei Minuten. Nach jeweils 2-3 Fragen werden die Gruppen getauscht. Für diese Übung sollte genug Zeit eingeplant werden, damit zumindest einige unterschiedliche Gruppen ins Gespräch kommen.

Nun stellt die Lehrperson die Fragen:

  • Was ist dein/e lieblings Musiker*in und warum?
  • Wo verbringst du am liebsten deine Freizeit, was gefällt dir an diesem Ort besonders?
  • Mit welcher Person würdest du gerne einen Tag verbringen und was würdest du dieser Person erzählen?
  • Du gehst mit 10€ in den Supermarkt- womit kommst du wieder raus?
  • Du hast die Möglichkeit mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit zu reisen. In welche Zeit zu welchem Ort würdest du reisen?
  • Du hast die Chance sofort eine Sprache deiner Wahl auf Muttersprachen Niveau sprechen zu können. Welche Sprache würdest du wählen? Warum?
  • Was ist dein Lieblingswort?

Erfindet noch mehr spannende Fragen.

Hier noch eine weitere Möglichkeit etwas Schwung in die Übung zu bringen. Die Flotte Lotte: Hier müssen die Schüler*innen immer zwischen zwei Begriffen wählen. Die Schüler*innen müssen sich dabei sehr schnell für eine Antwort entscheiden, denn es soll nicht über die Antwort nachgedacht werden. Mögliche Begriffspaare:

  • Fliegen oder Schwimmen?
  • Weiss oder Schwarz?
  • Cafe oder Tee?
  • Stadt oder Land?
  • Saft oder Wasser?
  • Wasser oder Kuchen?
  • Schnee oder Sand?
  • Schach oder Uno?
  • Weinen oder schreien?
  • Couch oder Baum?
  • Bröselig oder Glatt?

Steckbrief schreiben

Eine weitere effektive Methode ist die Übung "Steckbrief schreiben". Solltet ihr einen besseren Namen dafür finden, schreibt ihn doch in die Kommentare. Auf diesem Steckbrief hält jede Person die wichtigsten Persönlichkeitsmerkmale wie Alter, Wohn- sowie Geburtsort, Hobbies und mitunter Lieblingsfarbe, Lieblingskünstler oder ähnliches, fest. Nachdem alle den Steckbrief ausgefüllt haben, werden diese eingesammelt, gemischt und schließlich wieder ausgeteilt, so dass alle den Steckbrief einer anderen Person erhalten. Sollte eine Person den eigenen bekommen haben, tauscht sie mit einer anderen Person. Nun müssen die Teilnehmer*innen ins Gespräch kommen, um den/die Autor*in ihres Steckbriefes zu finden. Sobald alle den Steckbrief der richtigen Person zuordnen konnten, ist das Spiel vorbei. Bei dieser Übung gehen die Schüler*innen frei im Raum umher und suchen sich selbst ihre Gesprächspartner*innen.

#Hashtag

Bei diesem Spiel nennen die Teilnehmer*innen nicht nur ihre Namen, sondern wählen noch drei Hashtags, mit denen sie sich identifizieren können. Beispielsweise "Design", "Projektmanagement" und "Klettern". Eine Vorstellungsrunde könnte also so ablaufen: Ich heiße Syilva und meine gewählten Hashtags sind „Online-Marketing", „Malen" und „Bröseltopfen machen".

Diese Methode ist besonders dann geeignet, wenn nicht viel Zeit zum Kennenlernen bleibt. Auf diese Weise können die Schüler*innen bereits viel übereinander erfahren und vielleicht sogar Anstöße für ein späteres Gespräch bekommen. Diese Übung kann auch gut als Einstieg genutzt werden.

Interesse an Teamtagen oder Kennenlerntage?

Damit eine Klasse wirklich ein Team wird und das Klassenklima ein gutes ist empfehlen wir unsere Kennenlerntage oder unsere Teamtage. Schreibt uns direkt eine Anfrage.

Anfrage stellen

 

Write comment

* These fields are required